Suchmenü ausblenden


Suchmenü einblenden
Veranstaltungen > Seminar > Veranstaltung #34128

Veranstaltung:

Generationenkonflikte am Arbeitsplatz und Implementierung nachhaltiger Gesundheitsstrategien in Unternehmen

Art:
Seminar
Freie Plätze:
Freie Plätze
Datum:
24.05.2024 Freitag 09:00 bis 18:00
bis
25.05.2024 Samstag 09:00 bis 13:00
Ort:
Sigmund Freud PrivatUniversität
Freudplatz 1
1020 - Wien
Wien
Österreich
Inhalt:
Generationenkonflikte am Arbeitsplatz: Das Führen von altersgemischten Teams stellt Führungskräfte von heute vor die spannende, aber nicht immer reibungslose Aufgabe, verschiedene Arbeits-Generationen mit unterschiedlichen Ausbildungen und Erfahrungen, unterschiedlichen arbeitsrechtlichen Verträgen und auch sehr unterschiedlichen Wertvorstellungen zu koordinieren und motivieren. Wenn sich die Altersspanne der Mitarbeiter*innen bis zu einem halben Jahrhundert erstreckt, dann bleiben Spannungen oder Missverständnisse nicht aus, denn in diesen 50 Jahren hat sich viel getan: Arbeitseinstellungen, Ansprüche an Arbeit und Freizeit und Führungsverständnis haben sich massiv verändert. Jede dieser Gruppen ist geprägt von ihren technologischen Möglichkeiten, ihren gesellschaftlichen Normvorstellungen und ihren Erfahrungen – den positiven sowie den negativen – mit der Generation über ihr. Die Führungskraft von heute steht somit vor der Herausforderung, mit möglichen ‚Generationenkonflikten` im Sinne des Age-Diversity-Management-Ansatzes effizient umzugehen, um diese Vielfalt des Teams produktiv nutzen zu können. Wer nimmt diese Angebote dann überhaupt an, wer profitiert davon und ab welcher Unternehmensgröße und für welche Mitarbeiter*innen rechnet sich das? Darauf aufbauend wird dann anhand von praktischen Beispielen ausgeführt, wie auf der Basis fundierter arbeitspsychologischer Ist-Stand-Analysen erfolgreiche Maßnahmen abgeleitet werden können und wie nachhaltiges Gesundheitsmanagement in der Praxis für unterschiedliche Unternehmensgrößen ausschauen kann.

Inhaltliche Schwerpunkte
Charakterisierung der Arbeits-Generationen
Tools des Age-Diversity-Managements
Kritische Standortbestimmung
Fallbeispiele (Diskussionen, Bearbeiten von eingebrachten Fällen und Erfahrungsaustausch)
Demographischer Wandel – eine stetige Herausforderung an Unternehmen
Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)
Die Rolle von Arbeitspsycholog*innen, Arbeitsmediziner*innen und Sicherheitsfachkräften
Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
Säulen der Gesundheitsprävention –Verhältnisprävention, Verhaltensprävention, Systemprävention
Gesundheitsmanagement als Lernprozess

Ziele
Generationenkonflikte am Arbeitsplatz:

Teilnehmer*innen erlangen Kenntnis des Working-Generations-Konzepts
Sie verstehen den Zusammenhang von Sozialisationserfahrung und generationsspezifischem Arbeitsverhalten
Sie können das erworbene Wissen auf praktische Situationen anwenden und Lösungen entwickeln
Sie können die eigene Standortbestimmung kritisch reflektieren und analysieren
Sie können neue Blickwinkel in der Arbeitswelt sehen und anwenden
Gesundheitsstrategien in Unternehmen:

Sie haben nach Beendigung der LV die Kenntnis von BGF, BGM, Verhältnisprävention und Verhaltensprävention
Sie verstehen die Zusammenhänge zwischen Gesundheitsförderungsmaßnahmen und arbeitspsychologischen Kennzahlen
Sie können das erworbene Wissen auf praktische Situationen anwenden und Lösungen entwickeln
Sie können die eigene Standortbestimmung kritisch reflektieren und analysieren
Sie können neue Blickwinkel in der Arbeitswelt sehen und anwenden

Methodik
Das interaktive Seminar ist als Ganztagesseminar konzipiert und möchte häufige Fehleinschätzungen aufzeigen und zu alternativen Sichtweisen anregen. Neben theoretischem Input und einer Vielzahl von Fallbeispielen, erfolgt eine eigene Standortbestimmung und es werden konkrete arbeitspsychologische Tools des Age-Diversity-Managements im Rollenspiel erprobt. Das interaktive Halbtagesseminar „Gesundheitsstrategien in Unternehmen“ wechselt zwischen Impulsvortrag, Brainstormings und Gruppenarbeiten und der Diskussion von vielen praktischen Beispielen in Kleingruppen und im Plenum.

Zielgruppe
Zielgruppe sind Führungskräfte sowie Personen mit Leitungsfunktion in Unternehmen. Teilnehmen können jedoch all jene, die für ihren Arbeitsalltag die Methoden einer gesunden Führung erlernen wollen und bereit sind, ihr Miteinander neu zu überdenken, aber auch einen sensibilisierten Blick auf die „New Work Generation“ zu entwickeln.

Referent*in
Mag.a Dr.in Elisabeth Ponocny-Seliger
Klinische- und Gesundheitspsychologin, Arbeits- und Notfallpsychologin
Freie Wissenschaftlerin im Bereich Gender & Diversity sowie Lektorin an div. Universitäten
Ziel:
Generationenkonflikte am Arbeitsplatz:

Teilnehmer*innen erlangen Kenntnis des Working-Generations-Konzepts
Sie verstehen den Zusammenhang von Sozialisationserfahrung und generationsspezifischem Arbeitsverhalten
Sie können das erworbene Wissen auf praktische Situationen anwenden und Lösungen entwickeln
Sie können die eigene Standortbestimmung kritisch reflektieren und analysieren
Sie können neue Blickwinkel in der Arbeitswelt sehen und anwenden
Gesundheitsstrategien in Unternehmen:

Sie haben nach Beendigung der LV die Kenntnis von BGF, BGM, Verhältnisprävention und Verhaltensprävention
Sie verstehen die Zusammenhänge zwischen Gesundheitsförderungsmaßnahmen und arbeitspsychologischen Kennzahlen
Sie können das erworbene Wissen auf praktische Situationen anwenden und Lösungen entwickeln
Sie können die eigene Standortbestimmung kritisch reflektieren und analysieren
Sie können neue Blickwinkel in der Arbeitswelt sehen und anwenden
Methode:
Das interaktive Seminar ist als Ganztagesseminar konzipiert und möchte häufige Fehleinschätzungen aufzeigen und zu alternativen Sichtweisen anregen. Neben theoretischem Input und einer Vielzahl von Fallbeispielen, erfolgt eine eigene Standortbestimmung und es werden konkrete arbeitspsychologische Tools des Age-Diversity-Managements im Rollenspiel erprobt. Das interaktive Halbtagesseminar „Gesundheitsstrategien in Unternehmen“ wechselt zwischen Impulsvortrag, Brainstormings und Gruppenarbeiten und der Diskussion von vielen praktischen Beispielen in Kleingruppen und im Plenum.
Zielgruppe:
Zielgruppe sind Führungskräfte sowie Personen mit Leitungsfunktion in Unternehmen. Teilnehmen können jedoch all jene, die für ihren Arbeitsalltag die Methoden einer gesunden Führung erlernen wollen und bereit sind, ihr Miteinander neu zu überdenken, aber auch einen sensibilisierten Blick auf die „New Work Generation“ zu entwickeln.
Referent*innen:
Ponocny-Seliger Elisabeth, Mag.a Dr.in
Kosten:
420 Euro
Veranstalter:
SFU
Sigmund Freud Privatuniversität Wien & Weiterbildungsakademie

1020 Wien, Freudplatz 1Karte
Adress-Info: Campus Prater
Telefon: (01) 798 40 98Telefon: (01) 798 40 98
Fax: (01) 798 40 98 900Fax: (01) 798 40 98 900

1020 Wien, Freudplatz 3Karte
Adress-Info: Sigmund Freud PrivatUniversität Weiterbildungsakademie
Telefon: (01) 90500701555Telefon: (01) 90500701555
weiterbildung@sfu.ac.at
Um Rückruf ersuchen
https://weiterbildungsakademie.sfu.ac.at...

Zur Druckansicht
Anmerkungen (nur für registrierte bestNET.User*innen)


Weitere Veranstaltungen ...

› vom Veranstalter SFU (57)

Sie sind hier: Veranstaltungen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung